Ein kleiner Helfer im Test – Mach mit!

Entscheidungskompass

Heute ein Beitrag in eigener Sache. Seit dem Redesign dieses Blogs im Juni habe ich in der oberen Linken Ecke einen kleinen Schaukasten, in dem bisher mein Entscheidungskompass zu bewundern ist. Ich wollte dabei einfach mal sehen, wie neugierig der durchschnittliche Besucher ist. Ich habe daher bisher keine Pressearbeit gemacht, um den Entscheidungskompass bekannt zu machen, denn das hätte das Ergebnis verfälscht 🙂

Das Ergebnis: Etwa 10% der regelmäßigen Besucher haben in der Anfangszeit auf den Link zu www.entscheidungskompass.de geklickt. Dieser Wert ist erwartungsgemäß in der Folgezeit sehr stark zurückgegangen auf 2,5% im Juli. Besucher, die mich über Google gefunden haben, klickten dagegen grundsätzlich zu etwa 2% auf das Angebot. Das ist nachvollziehbar, schließlich ist nicht jeder an dem Thema so interessiert, wie meine regelmäßigen Leser. Die Stichprobe umfasste im Monat Juni 23.858 und im Monat Juli 23.006 unique visits.

Testmuster für Blogger 

Nachdem das geklärt ist, werde ich in der kommenden Wochen mit der Pressearbeit für das Werkzeug beginnen. Natürlich möchte ich dabei meinen lieben Mitbloggern auch die Möglichkeit zum Testen verschaffen. Jeder Blogger, der mag, kann sich kurz bei mir über testmuster@entscheiderblog.de melden. In der Mail brauche ich den Link zu Eurem Blog und die Strassenadresse, damit ich Euch den Entscheidungskompass (natürlich kostenlos) zuschicken kann. Damit ist keine Verpflichtung verbunden. Sollte der Entscheidungskompass Euch nicht gefallen, dann könnt Ihr genauso darüber schreiben, wie wenn er Euch begeistert. Angesichts des Abverkaufspreises von 5 Euro inklusive Versand und Märchensteuer geht es bei dem Werkzeug ohnehin nicht ums Geldverdienen. 😐

Ich sehe den Entscheidungskompass eher als eine Art Service an meinen Kunden, bzw. als freundlichen Botschafter bei denjenigen, die das noch nicht sind. 🙂

6 Kommentare
  1. Joachim Zischke
    Joachim Zischke says:

    Hallo Herr Lietz,

    PR ist immer eine gute Idee – wenn die Ferienzeit vorbei ist 😉 Denn sonst, so fürchte ich, werden Sie wenige Klicks erhalten.

    Bitte registrieren Sie mich als Tester, bin gespannt.

    Beste Grüsse, jz

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Ich habe Sie nicht nur registriert, sondern gleich ein Entscheidungskompass-Set auf den Weg zu Ihnen gebracht 🙂

    Mit der PR ist das so eine Sache. Auf der einen Seite kann ich bei den monatlich erscheinenden Publikationen so in die September-Ausgabe kommen, auf der anderen Seite ist gerade im “Sommerloch” die Konkurrenz der Pressemitteilungen nicht ganz so hoch. Dabei haben die Leute gerade im Urlaub Zeit, ihre Magazine sehr intensiv zu lesen. 🙂

    Im Bereich der Blogs ist es wahrscheinlich nicht viel anders, hoffe ich zumindest. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.