Gesträubte Haare

Fotolia_4396178_S Stellen Sie sich vor, Sie gehen mit Ihrem 16 Jahre alten, total durchgerosteten Daihatsu Cuore zu einem Autohändler mit Vertragswerkstatt und fragen ihn, was Sie wohl an dem Auto direkt tun können, damit es sich besser anfühlt. Der Rat des Händlers wird wohl lauten, neue Scheibenwischer aufzubringen, denn Durchblick hat noch niemandem geschadet. 🙂

“Was kann ich direkt tun, um bessere Entscheidungen zu treffen?” Das ist eine Frage, die mir in letzter Zeit sehr oft gestellt wird.

Die Frage zeigt, dass der Fragesteller zu zu den wenigen Menschen gehört, die bewusst an ihrem Entscheidungsverhalten arbeiten, weil sie dessen Bedeutung für sich erkannt haben. Daher verdient sie auch eine respektvolle Antwort.

Anders als bei einem Kleinwagen, der den nächsten TÜV nicht übersteht, haben wir die Chance, durch Erfahrung klug zu werden. Mit anderen Worten, die Voraussetzungen meiner Gesprächspartner sind oft sehr unterschiedlich.

Viele haben keine eigene persönliche oder unternehmerische Vision über Ihre Zukunft, einige aber schon. Andere sehen Entscheidungen als Auswahlübungen, während andere sich sehr in die Gestaltung attraktiver Alternativen investieren. Andere wiederum orientieren sich hemmungslos an den Entscheidungen anderer, während viele andere ihren eigenen Bedarf in den Mittelpunkt rücken.

Eine solche Frage wird Ihnen garantiert nicht im Rahmen eines mehrstündigen Coachings gestellt, sondern eher über die prickelndes Süße des Neujahrsempfangs-Sekt oder zu ähnlichen Anlässen. Sie haben also keine Chance, ausreichend viel über Ihren Gesprächpartner herauszufinden. Denn das sprengt  den Small-Talk-Rahmen. 🙂

Ich behelfe mir dem Fall häufig mit dieser Antwort: “Der einfachste Tipp ist auch immer der wirkungsvollste. Achten Sie bei Ihren Entscheidungen einfach darauf, nicht gegen den eigen Strich zu bürsten. Alle Ihre Entscheidungen sollten mit Ihren eigenen Werten vereinbar sein.”

Interessanterweise sind dann viele Menschen sehr zufrieden. Sie nicken mit dem Kopf, manche sagen selbstzufrieden “genauso mache ich das immer” und alles ist in Butter. 🙂

Ob der Autohändler sich wohl auch so fühlt?

2 Kommentare
  1. valerija
    valerija says:

    Na ich kann mir nicht wirklich vorstellen das man so ein altes Auto noch irgendwie richtig reparieren kann..außer man blättert viel Geld dafür hin.

Kommentare sind deaktiviert.