Information in eigener Sache

Sparen ohne Opfer

SparenohneOpfer_Buchtitel Mit Alltagsentscheidungen gewinnen – Die Antwort auf die Wirtschaftskrise

Am 1. Februar 2009 erscheint das Kurzbuch „Sparen ohne Opfer. Mit Alltagsentscheidungen gewinnen“. Es richtet sich an Selbständige, Unternehmer und Manager sowie deren Mitarbeiter in Büros. Mit seiner Hilfe will der Entscheidercoach Kai-Jürgen Lietz die Verschwendung angesichts der kommenden Wirtschaftskrise bekämpfen. Das Buch beschäftigt sich auch mit den oft unterschätzten Alltagsentscheidungen.

Bad Homburg, 14. Januar 2009. Am 1. Februar 2009 erscheint das Buch „Sparen ohne Opfer. Mit Alltagsentscheidungen gewinnen“ vom Entscheidercoach Kai-Jürgen Lietz.

„Sparen ohne Opfer“ vermittelt dem Leser Werkzeuge und Methoden, mit deren Hilfe er herausfindet, was er jeweils genau will, wie er attraktive und zugleich sparsame Alternativen schafft und im Anschluss bedarfsgerecht entscheidet. Das Buch zeigt, wie er diese Entscheidungs-Methodik mit geringem Aufwand auch auf Alltagsentscheidungen anwendet.

Bedarfsgerechte Entscheidungen sind der Schlüssel für intelligentes Sparen. Denn der Entscheider muss sich dabei nicht einschränken. Er entledigt sich lediglich der fremden Einflüsse auf seine Entscheidungen durch schlechte Ratgeber, Verkäufer und Medien.

Anders als ein internationaler Markenartikler, der erst viel Geld in sein China-Abenteuer investierte, um schließlich feststellen zu müssen, dass der eigene Bedarf durch eine hohe Lieferfähigkeit und überdurchschnittliche Qualitätsstandards geprägt wird. Dem konnte das Joint Venture in China nicht gerecht werden. Das Unternehmen machte seine Entscheidung daraufhin wieder rückgängig.

Wenn der Entscheider von Anfang an genau weiß, was er will, immunisiert ihn das gegen Verschwendung.

Bei wichtigen Entscheidungen ist es noch normal, dass Entscheider sich mit dem eigenen Bedarf beschäftigen. Alltagsentscheidungen hingegen werden oft als zu unbedeutend empfunden, um sich Gedanken darüber zu machen.

Die Folgen kennt jeder: Meetings, bei denen die Hälfte der Teilnehmer nicht erforderlich sind; Emails, ohne Sinn und Zweck, weil der Absender nicht richtig nachgedacht hat; Besprechungen, nach deren Ende erst klar wird, worüber man eigentlich hätte sprechen müssen; nicht zu Ende geführte Arbeiten, weil niemand deren Ergebnis braucht, und vieles andere mehr.

Alltagsentscheidungen sind aufgrund ihrer schieren Anzahl ein nicht zu vernachlässigendes Sparpotenzial in jedem Unternehmen. Jeder Handlung geht eine Entscheidung voraus, so wundert es nicht, dass der Durchschnittsentscheider es auf täglich mehrere Tausend Entscheidungen bringt.

Dieses Potenzial will der Autor mit diesem Buch erschließen.

Kai-Jürgen Lietz: „Sparen ohne Opfer. Mit Alltagsentscheidungen gewinnen.“, BOD, Norderstedt, 60 Seiten, Paperback, 2009, ISBN 978-3-8370-8646-1

Kontakt

Domain of Excellence e.K.

Dipl.-Kfm. Kai-Jürgen Lietz
Saalburgstr. 102
61350 Bad Homburg

Tel.: 06172-99 89 01
Fax: 06172-99 89 02

www.entscheidercoach.de
www.entscheiderblog.de

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.