Lass mal die Entscheidungsmaschine ran!

Fotolia_1981393_S Die Mitbegründerin von Flickr, Katerina Fake stellt gerade ihr neuestes Webprojekt der Öffentlichkeit vor. Hunch soll den Nutzern helfen, Entscheidungen zu treffen.

Aus den Antworten auf einige gezielte Fragen erstellt Hunch einen Entscheidungsbaum und reichert das Ganze auch noch mit Informationen an.

Wenn wir also im Sommer auf die Idee kommen, dass wir einen Grill kaufen wollen, dann fragt uns Hunch nicht nur danach, was für ein Grilltyp wir sind, sondern gibt uns auch gleich eine Auswahl an Markengrills, die für uns passen könnten.

Nun ja, wenn wir in den USA lebten. Denn wahrscheinlich hat der übliche Grill-Freund in Deutschland etwas andere Bedürfnisse als als sein amerikanischer Kollege.

Spannend finde ich, dass Hunch sich selbst Klarheit darüber verschafft, was wir wollen könnten und auf dieser Basis die Alternativen wählt.

Genauer gesagt, es fragt noch vorgegebenen Entscheidungskriterien und trifft eine Einschätzung, welche Alternativen diese weitestgehend erfüllen.

Für meinen Bedarf ist das ein bisschen zu viel Service, ich hätte gerne mehr Kontrolle über meine Entscheidungen. Sie auch?

Aber was sage ich? Probieren Sie es doch selbst aus. Vielleicht sind Sie ja total begeistert?

via CNN