Leitstern des Erfolgs

image

Wenn wir immer wieder die gleichen Dinge auf die gleiche Weise machen, bekommen wir auch immer die gleichen Ergebnisse.

Diesen Spruch hat vermutlich jeder von uns schon in der einen oder anderen Form gesehen. Ursprünglich stammt er aus der Psychiatrie.

Unbewusst wiederholen manche von uns ihr untaugliches Verhalten, in der falschen Hoffnung, dass irgendwann das Schicksal zuschlägt und sich unser Leben (das Ergebnis) ändern möge.

Umstände ändern nichts

Natürlich passiert das nicht. Denn selbst wenn das Schicksal außer der Reihe einen Glücksfall wie einen Lottogewinn produziert, ist das Glück selten von Dauer.

So ein Glücksfall verändert allerdings manche Menschen. Sie werfen dann alte Glaubenssätze und Werte über Bord und bilden nützlichere neue. Sie erkennen, was sie anders machen müssen und verändern so die Ergebnisse des eigenen Handelns.

Der Entscheidercoach würde sagen, “sie treffen andere Ent­schei­dun­gen und geben ihrem Handeln eine andere Richtung.” 🙂

Allerdings verlieren viele der unverhofften Lottogewinner ihr Geld wieder ganz schnell und sind genauso arm wie vorher. Weil sich le­dig­lich die äußeren Umstände verändert haben und nicht der Mensch, der in ihnen lebt.

Erfolgreiche bleiben es auch

Das könnte deprimierend sein. Ist es aber nicht. Denn genauso können wir den Spruch auch positiv verstehen.

Erfolgreiche Menschen bleiben meistens erfolgreich, weil sie die selben Dinge immer auf die gleiche Art und Weise machen.

Mit anderen Worten, gelingt es uns, ähnliche Gewohnheiten, Glau­bens­sät­ze und Werte wie ein erfolgreiches Vorbild zu ent­wickeln, dann sind auch wir permanent erfolgreich.

Modelling

In der NLP wird das Ganze Modelling genannt. Wenn wir jemanden kennen, der z.B. erfolgreich Karriere gemacht hat, nehmen wir uns ein Beispiel an ihm und kopieren sein Weltbild und seine Er­folgs­stra­te­gien.

Pfui! Wird der eine oder andere rufen. Wie kann man nur seine Per­sön­lich­keit aufgeben, bloß um erfolgreich sein zu wollen?

Zufall Persönlichkeitsentwicklung

Tja, warum nur? Natürlich ist es besser, Persönlichkeitsentwicklung dem Zufall zu überlassen. So hat es die Natur vorgesehen. Wir bekommen die meisten Glaubenssätze und Werte von unserem Elternhaus und der Umgebung mit, in der wir aufgewachsen sind. Und unbewusst wählen wir für unser Leben eine ähnliche Umgebung.

Früher hätte man gesagt: Das ist Gottes Wille! Aufgeklärt wie wir sind, hat das heute keinen Bestand. Denn warum sollte es Gottes Wille sein, dass wir uns mit untauglichen Lebensstrategien aufreiben?

Die Natur der Anpassung

Die Natur hat das Modelling schon lange vor den NLPlern entdeckt. So färbt unsere Umgebung ständig auf uns ab. Viele von uns hatten vielleicht einmal einen charismatischen Chef und haben mit der Zeit einige seiner Verhaltensweisen und Wertvorstellungen übernommen.

Das ist normal. Denn um sozial anerkannt zu werden, müssen wir uns anpassen. Das geht natürlich sowohl aufwärts als auch abwärts.

Daher sollten wir uns immer überlegen, in welcher Firma, in welcher Nachbarschaft wir leben und mit wem wir uns einlassen.

Die richtige Wahl

Die Logik dahinter: Wollen wir mehr Erfolg, müssen wir uns eine Umgebung suchen, in der das Gesuchte der Normalzustand ist.

Der bekannte Lifemanagement Trainer Tony Robbins sagt dazu: “Love your familiy but choose your peers– Liebe Deine Familie, aber wähle Deine Umgebung. Und meint damit, dass wir uns unsere Familie nicht aussuchen können, aber die Personen, in deren Nähe wir unser Leben verbringen.

Mit Erfolgsgarantie

Angenommen, wir verändern uns und modellieren unsere bewusst gewählten erfolgreichen Bekannten, Kollegen und Chefs. Wer garantiert uns, dass wir nach ein paar Erfolgen nicht wieder alles verlieren und wieder mit leeren Händen dastehen?

Da kommen wir wieder zum Ausgangspunkt unserer Betrachtung: Machen wir die gleichen Dinge immer wieder auf die gleiche Weise, können wir auch die gleichen Ergebnisse erwarten.