Meisterwerk oder Mittelmaß

image Unser Leben ist immer das, was wir daraus machen. Eine einfache Wahrheit, aber oft vergessen.

Ein Maler, der vor einer weißen Leinwand steht, könnte einfach mit ein paar Farbspritzern an­fan­gen und diese dann wild ver­schmie­ren. Möglicherweise fir­miert das auch unter “Mo­der­ner Kunst”, aber ein Mei­ster­werk wird daraus nie.

Ein echter Meister hat eine klare Vorstellung davon, was er malen will. Er arbeitet vielleicht mit einem Modell und skizziert sein Motiv mit etwas Kohle, um später mit den selbstgemischten Ölfarben seinem Bild Leben einzuhauchen.

Eine weiße Leinwand

Unser Leben vor uns ist auch wie so eine weiße Leinwand. Die Frage ist nur, ob wir “Moderne Kunst” fabrizieren oder ob wir es zu einem Meisterwerk machen wollen.

Verzweiflung macht noch keinen Meister

Ich bin offensichtlich kein Meister”, meinte einmal ein Unternehmer zu mir, nachdem ihn das Schicksal mehrfach getroffen hatte. Die Pleite schien damals nicht mehr weit entfernt.

Fehler sind normal und ein Zeichen von Echtheit

Auch ein Meister macht einige falsche Pinselstriche”, antwortete ich damals.“ Wenn es ihm nicht gefällt, dann übermalt er Teile seines Bildes. Tatsächlich sind solche übermalten Passagen heute ein Kenn­zeichen, dass ein Kunstwerk nicht gefälscht wurde. Mit anderen Wor­ten für einen Meister ist das normal.

Schicksalsfäden am Lebensbaum

Wir können das Schicksal nicht kontrollieren. Die vorchristlichen Germanen hatten dafür ein anschauliches Bild. Ihrer Meinung nach sit­zen die Nornen am Lebensbaum und spinnen unsere Schicksalsfäden. “Das Schicksal ist unerbittlich”, hieß es damals.

Viele Möglichkeiten

Allerdings können wir selbst bestimmen, wie wir mit unsrem Schicksal umgehen. Wir können uns davon niederdrücken lassen, wir können in seinem Angesicht aufgeben und wir können einfach weiter machen.

Die Wahl des Meisters

Wie es ein Meister tun würde. Die nicht gut gelungenen Teile seines Werkes würde er übermalen und solange Strich um Strich setzen, bis sein inneres Bild mit dem gemalten Bild übereinstimmt.

Das hat auch unser Unternehmer gemacht. Heute geht es ihm besser als jemals zuvor. Nicht weil er so reich geworden wäre. Aber aufgrund seiner Erfahrungen weiß er sein “Meisterwerk” viel höher einzu­schätzen und arbeitet ständig weiter an ihm.

Unsere Wahl

Bleibt nur noch eine Frage zu klären. Ist unser Leben ein Meisterwerk oder verkörpert es Mittelmaß? Das ist unsere Entscheidung.