Meisterwerk

image Vor kurzem lief im Frankfurter Städel-Museum eine Austellung über Botticelli und seine Werke.

Es war die erfolgreichste Austellung, die jemals im Städel gelaufen ist. 334.000 Besucher stellten sich in die “Botti-Schlange” und drängelten sich durch die Gänge, um die Meisterwerke des italienischen Malers zu bewundern.

Kein Mangel

Dabei haben wir heute keinen Mangel an Bildern. Das Fernsehen bringt sie direkt an unseren Sessel und das Internet kommt ohne sie nicht aus.

Trotzdem nahmen so viel Menschen die Mühe auf sich, ein paar Bilder von Botticelli zu sehen. Der Grund dafür: Das Besondere sticht heute noch immer hervor. Wer ein Meisterwerk erschafft, kann sich sicher sein, dass es gewürdigt wird.

Können und Leidenschaft

Denn es gibt so wenige davon. Um ein Meisterwerk zu erschaffen, brauchen wir eine außergewöhnliche Leidenschaft, die wir mit unserem Können verheiraten.

Das Spannende ist doch: Könner sind wir alle. Doch es fehlt uns oft an der Leidenschaft. Botticelli scheint eine Leidenschaft für die Schönheit der Frau gehabt zu haben.

Was ist unsere Leidenschaft?

Wir selbst müssen unsere Leidenschaft erst noch entdecken. Aber wollen wir das überhaupt? Müssten wir dann nicht unser Leben völlig umkrempeln?

Unsere Entscheidung

Das ist die Grundentscheidung, die wir vorher treffen müssen.

Wollen wir aus unserem Leben ein Meisterwerk machen oder uns im Mittelmaß verstecken?

Jetzt sind Sie dran!