Perlen vor die Säue oder alter Wein in neuen Schläuchen?

Auf einer meiner Vortragsveranstaltungen der letzten Wochen fragte mich ein Unternehmer:

Was bringt Ihnen das, Ihre Zeit hier zu vergeuden?

Erst einmal traf mich der Stachel seiner Ablehnung und ich merkte, dass ich meine Vorträge lieber gelobt als abgekanzelt sehe 😉 Gerne hätte ich ihn dann einfach stehen lassen und mich mit netteren Teilnehmern unterhalten. Aber wir wissen alle, nette Komplimente bringen uns nicht weiter, Diamanten enstehen unter Druck 😮
Ich wurde dann aber schnell wieder versöhnt, denn er meinte, meine Vortrag könnte von dem anwesenden Publikum gar nicht ausreichend gewürdigt werden. Jo! 😛

Dazu muss ich sagen, dass ich für mein Thema “unternehmerische Entscheidungen und deren widerstandsfreie Umsetzung” lebe. Wenn ich die Chance dazu hätte, würde ich meinen Vorträge auch in Grundschulen, Versammlungen der Links-Partei o.ä. halten, wo meine Zielgruppe sich bestimmt nicht aufhält. Denn ich denke beim Thema Entscheiden gibt es so viel Mißverständnisse in unserer Erziehung und Ausbildung, dass man gar nicht genug dagegen tun kann.

Als Unternehmer sind wir immer in zahlreichen Rollen aktiv. Wir sind Vertriebler, Einkäufer, Personaler, Netzwerker Öffentlichkeitsarbeiter und vieles andere mehr. Die Kunst besteht darin, seine jeweilige Rolle zu kennen.

Ich weiß, dass viele eine Vortragsveranstaltung als geniale Möglichkeit zum Vertrieb sehen. Versetze ich mich in einen Besucher, habe ich als solcher allerdings keine Lust auf eine Verkaufsveranstaltung!

Daher sehe ich mich auf solchen Veranstaltungen nicht in der Rolle des Vertrieblers sondern in der Rolle des Öffentlichkeitsarbeiters. Der Nutzen für den Teilnehmer steht im Vordergrund.

Dies gibt mir eine große Freiheit. Denn ich muss nicht krampfhaft dem neuesten Trendthema hinterherhecheln. Statt dessen konzentriere ich mich auf mein Thema und weiß, dass die meisten nicht gleich mit einem Auftrag auf mich zukommen werden, denn die neuesten Trendthemen brennen ja schließlich auf den Nägeln 😮

Aber wenn der Teilnehmer das nächste Mal eine Entscheidung trifft, wird er ziemlich sicher an die drei “entscheidenden Fragen” denken und an den guten Herrn Lietz, der dafür einsteht 🙂

Vertrieb mache ich natürlich auch, nur der sieht anders aus, als Sie vielleicht denken. Ich biete potentiellen Kunden ein zweistündiges Gespräch kostenfrei an. Das kann er/sie nutzen, wie er möchte.

Im Regelfall beginne ich im Verlauf des Gesprächs mit dem Coaching. Ich biete also direkt einen Nutzen. Das Schöne: Ich kenne niemanden, der am Ende der zwei Stunden nicht weiter machen wollte und da beginnt selbstverständlich meine kostenpflichtige Zeit 🙂

Was hat das Ganze mit guten Entscheidungen zu tun? Als Unternehmer sollten Sie immer bewußt entscheiden, in welcher Rolle Sie gerade sind. Was glauben Sie, wie wichtig das für Ihren Erfolg ist?