Sneak Preview: Die neue Domain of Excellence Website

imageNachdem mein Blog sich eigentlich ganz gut macht, stelle ich immer mal wieder fest, dass meine geschäftliche Heimat gerne mal veraltet. Zum Glück gibt es aufmerksame Zeitgenossen, die mich dann darauf aufmerksam machen. Allerdings schnell mal einen Text ändern, wie das hier im Blog möglich ist? Fehlanzeige! 🙁

Der Umgang mit einem HTML-Editor (mag er noch so What you see is what you get sein) ist aufgrund der langen Pausen dazwischen immer wieder eine Herausforderung. 😮

Das wurde mir irgendwann einfach zuviel. Daher habe ich mit der freundlichen Hilfe eines Kunden ein Content-Management-System (Joomla)aufgesetzt und die letzten Wochen fleißig mit Text gefüllt. Noch ist nicht alles fertig, so muss der Designer noch ein paar Kleinigkeiten beheben, aber es reicht, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Hier die neue Domain of Excellence-Site und hier zum Vergleich die alte Präsenz.

Welche Site gefällt Ihnen persönlich besser?

2 Kommentare
  1. Roland Kopp-Wichman
    Roland Kopp-Wichman says:

    Hallo Herr Lietz,
    also, die neue Version gefällt mir besser.
    Generell fand ich Ihren Web zu überladen. Man weiß gar nicht, wohin man zuerst schauen sollte. Ich kenne die Verführung, wenn man viel anzubieten hat, sich zu beschränken, aber ich glaube, es ist notwendig.
    Mein Vorschlag, was Sie man generell immer weglassen sollte:
    1. Archiv auf separate Seite verlagern. Niemand guckt da rein.
    2. Kategorienanzahl drastisch verringern. Manche haben nur ein oder fünf Beiträge.
    3. Rezept für glückliche Entscheider größer machen aber nicht den Inhalt verraten. Diesen auf separater Seite verlagern.
    4. RSS-Feed größer machen – oder wollen Sie keine Abonnenten?
    5. Das Buch und den Kompasse würde ich in die Sidebar verlagern und Ihr Foto nach oben.

    Freundlichen Gruß
    Roland Kopp-Wichmann

Kommentare sind deaktiviert.