Beiträge

Stimmen zur Präsentationskonferenz

Eigentlich ist ja der keynoteblog mein Beitrag zu Deutschlands Rednerszene. Trotzdem schreibe ich hier im Entscheiderblog über die Präsentationskonferenz, weil jeder Entscheider auch hin und wieder seine Ideen verkaufen muss.

Ich gebe es freimütig zu. Das erste Mal bin ich nur deshalb auf die Präsentationskonferenz gegangen, weil ich mit dem ihrem Macher Matthias Garten befreundet bin.

Heute ist das anders. Ich bin zwar immer noch mit Matthias befreundet, aber ich gehe jetzt aus purem Eigennutz zur Konferenz. Ich habe die Atmosphäre dort zu schätzen gelernt. Außerdem gehen viele Manager interessanter Firmen zur Präsentationskonferenz. Konnte ich von jedem Referenten in den letzten beiden Konferenzen etwas für mich mitnehmen? Absolut!

Als Redner stehe ich immer wieder vor der Herausforderungen mein Thema Entscheidung so zu transportieren, dass sich am Ende alle Zuschauer als Entscheider verstehen. Da bin ich  um jeden Tipp, um jede neue Idee dankbar.

Daher lautet mein Tipp: Gehen Sie zur Präsentationskonferenz!

image

»Ich habe da etwas bahnbrechendes Neues!« Vor ein paar Jahren erzählte mir Matthias Garten von seiner neuen Presentation-Booster Methode. Ich konnte damals seine Begeisterung förmlich greifen. Nachdem er mir erklärt hatte, wie seine Methode funktioniert, wusste ich auch warum.

Spulen wir vor in den Herbst 2013. Ich bin bewegt. Denn vor einigen Tagen habe ich Matthias Gartens neuestes Werk bekommen. »Präsentationen erfolgreich gestalten und halten. Wie Sie mit starker Wirkung präsentieren!« Wann erlebt man schon einmal so hautnah die Geburt einer Idee, bis sie schließlich als Buch auf den Markt kommt?

Präsentationen erfolgreich gestalten und halten. Wie Sie mit starker Wirkung präsentieren. Matthias Garten, Gabal Verlag, GmbH, Offenbach, 2013

Was darf der Leser erwarten? Ganz klar, sachliche Informationen, wie Vertreter der redenden Zunft jedes Publikum überzeugen. Jeder kennt das ja. Da hast Du eine tolle Präsentation und Dein Publikum möchte Dich auf Händen tragen und eine Woche später schmeißt Dich ein anderes Publikum mit der gleichen Präsentation fast aus dem Saal.

Die guten Sachen

Warum das so ist, erklärt MG anhand seines MotivChart. Wie bei der DISG-Methode gibt es unterschiedliche Typen, die nicht nur anders kommunizieren, sondern auch typgerecht angesprochen werden wollen.

Weiterlesen

Am 23. November 2012 findet in Darmstadt die dritte Präsentationskonferenz statt.

Ich gebe es zu: Ich bin ein Freund der Präsentationskonferenz. Was Matthias Garten da jedes Jahr in Darmstadt auf die Beine stellt ist jeden Besuch wert.

Ich habe sie letztes Jahr selbst besucht und war begeistert. Ich habe viel Interessantes mitgenommen. Genaueres kann man in meinem Blogbeitrag dazu nachlesen.

Jeder von uns tritt hin und wieder vor Publikum. Da ist es sehr nützlich, wenn wir unsere Zuhörer nicht ins Tiefschlafkoma versetzen. Besser ist es, wir begeistern sie. Das nutzt der Karriere und dem Geschäft.

Auf der Präsentationskonferenz finden wir vielleicht das kleine Detail, das wir brauchen, um aus einem guten Vortrag einen Spitzenvortrag zu machen.

Weiterlesen

Wort zum Sonntag Es war eine spannende Woche für den Entscheidercoach. Am 15.11. ging Entscheidend besser! mit großem Erfolg in die zweite Runde. Meine Referenten und ich begeister­ten unser Publikum. Das ist die hohe Kunst. Denn das Gegenteil erleben wir viel zu häufig.

Wer vor Publikum sprechen darf, erlebt eine Gnade, die verdient werden muss. Das Internet macht die reinen Wissensvermittler über­flüssig. Gute Redner berühren ihre Zuhörer emotional und aktivieren die Umsetzung von Wissen.

Allein im stillen Kämmerlein kommen wir damit leider nicht weiter. Ich lerne gerne von den Besten ihres Fachs.

Daher hatte auch die Präsentationskonferenz 2011 in Darmstadt im Kalender.

Ein Feuerwerk der Präsentationen

Matthias Garten hat wieder einige der besten Referenten zum Thema Reden und Präsentation an einem Ort versammelt. Ich habe viel gelacht und viel gelernt.

Weiterlesen

Farbdruck ist teuer. Daher kommen die meis­ten Fachbücher im schmucklosen schwarz­weiß daher. Es kommt ja schließlich auf den Inhalt an, könnte man meinen.

Bei einem Buch über besseres Präsentieren sind da vielleicht Zweifel angesagt. Daher sind die Bücher von Nancy Duarte, die unter an­derem Al Gore mit seiner Nobelpreis ab­räumenden Präsentation versorgt hat auf hoch­wertigem Papier in Farbe gedruckt.

Zeit für Begeisterung

Für »resonate« hat sich Duarte offensichtlich viel Zeit genommen. Denn das Buch überzeugt in vielen Details.

Ist die Optik schon überragend, so muss ich zugeben, dass der Inhalt eine echte Offenbarung ist. Ich kenne bisher kein Buch, das sich so kompetent mit der Inszenierung einer Präsentation beschäftigt.

Inhalte präsentieren – das können wir Dank PowerPoint heute alle. Doch wer kann von sich schon behaupten, dass er das Publikum an seinen Lippen kleben hat?

Wer »resonate« liest, könnte solche Momente in Zukunft häufiger er­leben.

Weiterlesen

image

Vielleicht geht es Ihnen auch so. Nach einem Jahr macht mich meine eigene Website (nicht dieser Blog) unruhig. Die Zeiten ändern sich. Aber das Design bleibt immer das Gleiche. Jetzt gehöre ich nicht zu den Menschen, die sofort loslaufen und einer Laune nachgeben. Denn seit dem letzten Redesign habe ich ein CMS – ein Content Management System dahinter. Änderungen kann ich pfeilschnell vornehmen. Aber die Texte fand ich zum großen Teil sehr gut.

Was mich störte war der Mangel an Präsentationsmöglichkeiten. Immerhin habe ich inzwischen drei Bücher veröffentlicht, den Entscheidungskompass und mit Manager Magazin und Harvard Business Manager jeweils einen Online-Test am Laufen.

Dafür war das alte Design nicht ausgelegt. Zudem hat der CMS-Anbieter inzwischen ein ganz neues System herausgebracht. Das von mir verwendete ist daher veraltet und nicht mehr sicher. 😯

Weiterlesen