Das Privileg der erfolgreichen Hamster

“Ich habe keine Zeit. Wer kann sich das schon leisten, seine Entscheidungen intensiv vorzubereiten?”

Es ist das Status-Symbol der erfolgreichen Hamster: Die Abwesenheit von Zeit. Die Leute mit den unwichtigsten Tätigkeiten haben schon keine Zeit, das gleiche gilt für ihre Chefs und die Chefs ihrer Chefs.

Arnold ist ein solcher erfolgreicher Hamster und auch er hat keine Zeit.

Warum hat er  keine Zeit?

Weil er mit der Umsetzung zahlreicher Entscheidungen beschäftigt ist.

Was ist, wenn er eine Entscheidung trifft und dann während der Umsetzung merkt, dass sein Problem nicht gelöst ist? Richtig! Er muss eine neue Entscheidung treffen und wieder in die Umsetzung gehen.

Hamster Arnold ist nicht auf den Kopf gefallen und diesmal könnte sein Problem auch gelöst sein, wären da nicht zahlreiche andere Hamster, die ihm das Leben schwer machen und seine Lösung ablehnen… Wieder verliert er Zeit und muss am Ende einsehen, dass er eine andere Lösung braucht, die nicht so hart bekämpft wird.

Da müssen wir doch zugeben, Arnold hat tatsächlich keine Zeit, gute Entscheidungen zu treffen…

Ich habe durch meine Arbeit immer wieder das Vergnügen, Menschen kennen zu lernen, die außerordentlich erfolgreich sind. Was mich immer wieder fasziniert: Diese Menschen haben oft Zeit ohne Ende. Es ist nicht so, dass sie nichts Besseres zu tun hätten, aber wenn ihnen etwas wichtig ist, dann nehmen sie sich die Zeit.

Halten Sie ihr Rad auch schön in Schwung?

5 Kommentare
  1. Ewald Dietrich
    Ewald Dietrich says:

    Wer will schon gern die Büchse der Pandora öffnen, sprich: die eigene Art und Weise in Frage stellen lassen, WIE man die in Frage stehende Entscheidung gefällt hat! (Z.B. ohne die Betroffenen zu Beteiligten zu machen.)

    Umsetzungsprobleme sind also verschleppte und dadurch chronisch gewordene Kommunikationsprobleme zwischen Führung und Belegschaft. Das haben Sie in Ihrem IBM-Beitrag sehr schön herausgearbeitet!

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Ich denke, es gehört zur eigenen Weiterentwicklung dazu, sich und seine Verhaltensweisen hin und wieder in Frage zu stellen. Wie wollen wir sonst aus Fehlern lernen?

  3. Martin
    Martin says:

    Ich bin Geschäftsführer einer mittelständischen Firma und kenne das Problem Zeit sehr gut. Auch ich frage mich oft, ob diese oder jene Entscheidung richtig oder falsch war. Dass ich vielleicht eine andere Entscheidung getroffen hätte, wenn ich mehr Zeit zum Nachdenken gehbt hätte. Aber Menschen machen Fehler, das liegt in ihrer Natur. Jeder tut sein Bestes.

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.