Die Folgen muss ich mögen oder nicht

KompassWindroseIch bin ein Abonnent des Informationsbriefs “Simplify your life“. Ein Service, der auf vielfältigen Ebenen Informationen zusammenträgt und an seine Leser neue Impulse weiter gibt. Zu den Services gehört auch ein kostenfreier wöchentlicher Newsletter. Das Thema heute: Die drei 10er Fragen:

Persönlichkeitsentwicklung
10 M – 10 M – 10 J
Stellen Sie sich in Scheideweg-Situationen 3 Fragen: Was sind die Konsequenzen meiner Entscheidung
in 10 Minuten,
in 10 Monaten,
in 10 Jahren?

Beispiel: Fest oder Firma?
Schon wieder eine Karriere-Chance: Sie könnten am Samstagsmeeting der Führungskräfte teilnehmen. Aber am selben Tag hat Ihre Tochter Premiere auf der Ballett-Bühne.
In 10 Minuten schmerzen beide Alternativen: Ihre Tochter weint, Ihr Chef ist sauer.
In 10 Monaten werden Sie sich in beiden Fällen anstrengen, die Scharte auszuwetzen – Extraliebe für das Kind oder Extraeinsatz in der Firma.
In 10 Jahren wäre Ihr Fehlen beim Samstags-Meeting vergessen. Ihre Tochter aber wird sich mit Sicherheit daran erinnern, wie Sie damals eins der wichtigsten Ereignisse ihrer Kindheit verpasst haben.
Klare Entscheidung: pro Kind wegen der 10-Jahres-Frage.

Eine sehr schöne Methode, wenn ich mit mehreren sich ausschließenden Alternativen konfrontiert bin. Grundsätzlich zeigt mir der Bedarf nach dieser Fragestellung auf, dass der Entscheider nicht weiß, was er will und häufig fremd gesteuert wird. Wäre es nicht einfacher, über einen grundsätzlichen Entscheidungskompass zu verfügen, der mir in solchen Situationen die Sicherheit gibt, das Richtige zu tun? Wie das geht, habe ich bereits hier beschrieben 🙂

via Simplify Your Life

2 Kommentare
  1. herbert
    herbert says:

    Eine interessante Idee, obwohl ich fast annehme, nicht nur in dem Beispiel werden häufig die langfristigen Wirkungen die entscheidenden sein.

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Hallo Herbert,

    vollkommen richtig! Die langfristigen Wirkungen teste ich besonders mit der Fragen:

    • Unterstützt diese Alternative meine unternehmerische Vision?
    • Unterstützt diese Alternative meine persönliche Mission?

    Die unternehmerische Vision ist meine langfristige Zielsetzung und sie beinhaltet keinesfalls nur blöde Phrasen wie “wir sind die Nummer Eins unter den Kartoffelschälern (oder so ähnlich :-P), sondern zeichnet ein Zielbild für mich als Unternehmerperson. Dazu gehört natürlich, wie mein Unternehmen aussieht, aber auch wie meine Arbeit, mein Verhältnis zu mir wichtigen Menschen, mein persönliches Wachstum, etc.

    Die drei 10er Fragen bringen mir in den meisten Fällen Orientierung für das was ich nicht will. Allerdings halte ich es für wichtiger, zu bestimmen, mit welcher Alternative ich genau das bekomme, was ich wirklich will, mit allen Facetten und allen emotionalen Aspekten, die ich dabei berücksichtigen muss.
    Wenn das klappt, lebe ich ein glückliches und erfülltes Leben. Wenn nicht… – entscheiden Sie selbst! 🙂

Kommentare sind deaktiviert.