Ein Jahr beginnt…

© Nikolai Sorokin - FOTOLIA2007 wird mein Jahr! Ein fester Glaubenssatz bringt von vorne herein den richtigen Schwung!

Den brauche ich auch, denn ich habe mir viel vorgenommen. Wie Sie vielleicht gelesen haben, schreibe ich an meinem ersten Buch und obwohl es genau so locker geschrieben sein darf wie mein Blog, braucht es doch seine Zeit, bis ich mich in die tägliche Schreibroutine rein gefunden habe. 😮

Nicht weniger Energie brauche ich, um die Sternstunden für Unternehmer in diesem Jahr auf den Weg zu bringen.

Was, Sie kennen die Sternstunden für Unternehmer noch nicht?

Entstanden sind die Sternstunden aus einer Selbsterfahrung. Ich bin vor einiger Zeit mit dem Vortrag “Entscheiden ohne Reue” durch unsere wunderschöne Republik gereist. Nach meinem Vortrag habe ich immer sehr positives Feedback bekommen 🙂 und zwar fast unisono mit den Worten “Herr Lietz, das mit Ihren Entscheidungsfallen hat mir die Augen geöffnet” oder “das mit den Entscheidungsfallen war neu für mich”. Mein Vortrag war 30-45 Minuten lang (je nach Anforderung) und der Teil über die Entscheidungsfallen lediglich 10 Minuten. Bei den ersten paar Malen habe ich noch mit den Schultern gezuckt. Dann wurde mir klar, da muss mehr dahinter stecken. 🙂

Ich habe die Feedbackgeber gezielt nach den anderen Teilen des Vortrags gefragt. Die Antwort: “War spannend und verständlich erklärt und sicher eine gute Wiederholung, aber nicht unbedingt neu.”

So So, nicht neu.

Andere Referenten haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Also dachte ich mir, wie wäre es denn, wenn ich meinen Vortrag auf reine Augenöffner und Aha-Effekte reduziere? Klar, dann ist er nur 10 Minuten lang, aber ich biete meinen Zuhörern maximalen Nutzen in kürzester Zeit. Nur welcher Unternehmer kommt zu einem Vortragsabend, der nur 10 Minuten lang ist? 🙂

Vermutlich keiner! Aber zu einer Vortragsstunde mit 6 Referenten à 10 Minuten, die ein richtiges Feuerwerk an Augenöffnern und Aha-Elementen abziehen, da werden vermutlich sehr viele kommen wollen und sie werden davon weiter erzählen! 🙂

Ein Konzept ist so lange ein Konzept, bis es am Markt getestet ist. Genau das habe ich in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen der Städte Maintal, Rüsselsheim und Hanau im vergangen Herbst bei fünf Veranstaltungen getan. Mit dem Ergebnis, das Konzept wird hervorragend angenommen und geradezu überschwänglich bewertet. Und das bei der Zielgruppe Unternehmer, die normalerweise nicht sonderlich leicht zu beeindrucken sind.

Das Interesse von Wirtschaftsförderungen und regionalen Banken hier in Rhein-Main ist groß, für ihre Klientel in 2007 eine Sternstunde abzuhalten. Daher wird es dieses Jahr 23 Termine geben.
Mehr geht aus rein technischen Gründen nicht. Denn hier liegt einfach mein persönliches Limit.

Die ersten beiden Termine kann ich hier auch schon einmal ankündigen:

12.02.2007 Forum12 in Hanau
13.02.2007 RheinMain-Network in Frankfurt-Höchst

Übrigens nach der Pilotphase im vergangenen Herbst bin auch auch offen für “frische” Referenten, die unsere Sternstunden für Unternehmer in Rhein-Main bereichern wollen. Schreiben Sie mir einfach eine Email oder hinterlassen einen Kommentar 🙂

Manch einer denkt sich vermutlich, so eine Sternstunde wäre auch etwas für seine Region. Kein Problem, ich kann Sie dabei unterstützen, das auch bei Ihnen umzusetzen. Dazu gehören zum Beispiel die Referenzen der Co-veranstaltenden Wirtschaftsförderungen. Denn ohne Partner, die für Raum, Catering und Teilnehmer sorgen, kann auch der zugkräftige Name wenig bewirken. 🙂 Wer weiß, vielleicht wird daraus ja eine Sternstunden-Bewegung 🙂

Ein weiteres Projekt ist gerade noch in der Entwicklung. Bei meiner Arbeit stelle ich immer wieder fest, dass die wenigsten Menschen sich klar machen, was sie wirklich wollen. Dabei ist das eigentlich ganz einfach. So einfach, dass es oft gar keinen Coach braucht, um selbst dahinter zu kommen. Allerdings muss ich wissen, wie. 🙂

Gar kein Problem. Denn demnächst gibt es ein kleines Arbeitskartenset (3 Kärtchen) im Kreditkartenformat, das ich überall mit hin nehmen kann. Mit diesen Karten finde ich in gut 10 Minuten heraus, was ich wirklich in einer Situation, Entscheidung oder Verhandlung will. Klingt zu schön um wahr zu sein? Warten Sie ‘s ab!

Und natürlich meine lieben Leser, lasse ich Sie nicht im Stich. Auch 2007 werden Sie fast täglich von mir lesen 🙂

Also, lassen wir es krachen!