Eine Frage der Kinderstube

© Florea Marius Catalin - FOTOLIASeit über einem Jahr bekommen die meisten meiner Artikel in diesem Blog ein Aufmacherbild. Die verwendeten Bilder bezahle ich brav bei Bilderdiensten, wie Fotolia oder Istockphoto. Auch wenn diese Dienste eine große Auswahl bieten, kostet es natürlich einige Zeit, das richtige Bild zu einem Beitrag zu finden, den richtigen Ausschnitt zu machen und diesen dann hier hochzuladen.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass ich es nicht verhindern kann, dass sich jemand ein solches Bild einfach kopiert und auf seiner Website integriert. Allerdings finde ich es schon frech, wenn sich ein anderer Blogger daran vergreift und nur die URL des Bildes in seinem Blog integriert. Jeder Zugriff geht dann zu Lasten meines Servers und meiner Bandbreite.

Ein aktuelles Beispiel? Dann schauen Sie mal hier. 🙁  Die abgebildete Justitia liegt bei mir auf dem Server. Die Höhe dabei ist: Dieses Bild ist direkt noch einmal mit meinem Upload-Verzeichnis verlinkt – quasi als Aufforderung an andere.

Lieber Monsignore Zultan – oder wie auch immer Sie sich nennen, das ist keine gute Kinderstube, die Sie da an den Tag legen. Das gilt natürlich auch für andere Bilderdiebe.

Ein wenig Ironie steckt natürlich schon dahinter, wenn sich der angesprochene Blogger ausgerechnet an Justitia vergreift 😉

4 Kommentare
  1. Alexander
    Alexander says:

    Ich würde zwei Dinge tun:

    1. Grafik unter anderem Namen im Originalbeitrag neu verlinken.
    2. Eine Grafik mit dem eindeutigen Hinweis auf “stolen traffic” unter dem alten Namen anbieten.

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Auf diese Weise kann ich natürlich den Bilderdieb bestrafen. Allerdings macht das schon wieder Arbeit. 🙁

    Ganz ehrlich, wenn es denjenigen nicht stört, am virtuellen Pranger meines Blogs zu stehen, dann stört ihn wahrscheinlich auch nicht die kleine Retourkutsche. Bleibt nur die Mehrarbeit, aus der ich persönlich keinen Nutzen ziehe.

    Interessanter wäre sicherlich ein virtueller Pranger, wo man die diversen Contentdiebe, wie auch solche Traffic-Diebe an zentraler Stellle bloß stellt. 😎

  3. Dennis
    Dennis says:

    Wenn ihr Blog auf einem Apache-Webserver läuft, kann man Bilderklau (sofern das Bild direkt verlinkt ist) relativ einfach unterbinden. Man muss dazu in die sogenannte “.htaccess-Datei” – eine Datei mit der man den Apache steuern kann – ein paar Zeilen Code einfügen. Dann wird bei jedem Aufruf eines Bildes von einem fremden Server ein Ersatzbild geliefert, dass den Bilderdieb sofort entlarvt. Und falls der Dieb es nicht gleich merkt, wird es leicht peinlich für ihn wenn auf seiner Seite Bilder geladen werden die besagen man sei ein Bilderdieb.

    Am besten einfach mal eine Suchmaschine mit Keywords wie “Content-Klau” “.htaccess” o.ä. füttern, da findet man auch genug Tutorials dazu.In einem kleinen Artikel von mir hatte ich auch vor einiger Zeit mal darüber geschrieben, was man dazu in die .htaccess schreiben muss:

    http://www.ds-ign.net/blog/archives/7-Traffic-Klau.html

Kommentare sind deaktiviert.