Mach’s gut Johanna!

Es war ein Akt parteilichen Ungehorsams als Dagmar Metzger dem Linkskurs Ihrer Parteichefin Ypsilanti die Gefolgschaft verweigerte. Dieser Weg war schmerzhaft und verdiente sich auch meinen Respekt. Denn ihr war das Wahlversprechen wichtiger als der Titel der beliebtesten hessischen Parteisoldatin.

Laut Presseberichten hat sich Frau Metzger jetzt über das Verhalten von Herrn Koch sehr geärgert. Sie spricht sogar von Wortbruch und werde deshalb vermehrt über die Linken nachdenken müssen. Eventuell wird es dann doch eine Dunkelrot-Rot-Grüne-Koalition mit dem Segen der tapferen Darmstädterin geben.

Bei allem Respekt, den ich bisher für die noble Haltung von Frau Metzger empfinde, habe ich doch Probleme die neue Entwicklung zu verstehen. 😐

Roland Koch hatte dem Parlament versprochen, es zu unterstützen. Im Fall des Gesetzes über die Abschaffung der Studiengebühren hat er nach Meinung von Frau M. sein Wort gebrochen.

Ja und? Immerhin ist er der politische Gegner. Das macht ihn vielleicht nicht sympathisch, aber so und nicht anders kennen wir ihn doch, oder?

Was sich mir hier nicht erschließt ist der “logische” Schluss, den Frau Metzger daraus zieht. Wenn also ein politischer Gegner sein Wort mir gegenüber bricht, dann breche ich im Gegenzug mein Wort gegenüber meinen Wählern?

Liebe Frau Metzger, ich bin mir sicher, dass Ihre Wähler dafür vollstes Verständnis haben. Oder vielleicht doch nicht?

Einer von uns beiden muss da noch einmal kräftig nachdenken. 😮

Aber gut, ich bin ja Entscheidercoach und Entscheidungen sind richtungsgetriebenes Handeln. Ich würde vermuten, dass der begangene Weg für Frau Metzger zu unbequem wird und sie daher auf die nächste Gelegenheit wartete, in der sie aus der Chose aussteigen kann, ohne ihr Gesicht völlig zu verlieren.

Schade eigentlich, denn als Johanna von Darmstadt hat sie mir gut gefallen. 😎

Update: Der hessische Rundfunk berichtet jetzt von einem Dementi. Frau Metzger ist zwar über Roland Koch verärgert, aber will deshalb keinen Wortbruch ihrer Partei legitimieren.

Ob Sie meinen Blog gelesen hat? 🙂 😛