Reiner Luxus

© Spectral-Design - Fotolia.com

Mal sehen! Sie haben Ihren Rechner angeschaltet, Ihre Emails gelesen. Jetzt sind Sie bereit, ein paar Nachrichten zu lesen. Da stolpern Sie über den neuesten Beitrag auf diesem Blog. Neugierde erfasst Sie und schon sind Sie hier und lesen diesen Text.

Vielleicht haben Sie aber auch gegoogelt und sind über dieses Ergebnis gleich auf der ersten Seite (natürlich) 🙂 gestolpert. Und schwupp, Sie lesen diesen Text.

Was haben Sie getan?

Sie haben Entscheidungen getroffen und danach gehandelt, ein ganz normaler Vorgang.

Die Konsequenz

Die Folge: Sie sind hier angekommen. So ist das mit allen Ihren Entscheidungen. Sie führen Sie an einen Punkt in Ihrem Leben. Was ich immer wieder sehr spannend finde: Viele Menschen sind sich gar nicht darüber bewußt und so handeln Sie ohne Ziel.

Ich weiß, ich sage immer, Entscheidungen sind richtungsgetriebenes Handeln. Aber hier entscheiden Menschen ja ohne Ziel. Sind das dann keine Entscheidungen?

Doch! Nur den Entscheidern ist ihr jeweiliges Ziel nicht so ganz bewußt. Manche wissen es so ungefähr, aber ungefähr ist genauso gut wie keine Ahnung haben. 😮 Heute sagt mir ein (ähem) Lebenskünstler 😯 , Ziele sind was für Streber. Der wahre Luxus ist es, keine Ziele zu haben und das Leben einfach laufen zu lassen.

Also: Wo werden Sie demnächst ankommen? Wissen Sie das schon, oder lassen Sie sich überraschen? 😎

2 Kommentare
  1. Timo Zimmermann
    Timo Zimmermann says:

    “Der wahre Luxus ist es, keine Ziele zu haben und das Leben einfach laufen zu lassen.”
    Nach meinem Kenntnisstand ist das der Grund für viele Leute die in psychologischer Behandlung sind. Das Fehlen von Zielen und damit die Unklarheit wohin es im Leben gehen soll.
    Es gibt inzwischen Fälle in denen jemand aus einem langjährigen Aufenthalt in einer geschlossenen Anstallt entlassen wurde, da er seine Depressionen überwunden hat. Wie? Sein Leben hatte wieder eine Aufgabe und somit einen Sinn.

    Irgendwie traurig, dass es wirklich Leute gibt, die das als Lebensführung bezeichnen.

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Ich stimme Ihnen voll zu! Viktor E. Frankl, der Begründer der sinnzentrierten Psychologie konnte bei selbstmordgefährdeten Patienten und Suchtpatienten sensationelle Erfolge erzielen, weil er Ihnen half, den Sinn im Leben wieder zu finden.
    Wobei ich bei dem “Lebenskünstler” eben diese Sinnleere nicht wahrnehme. Er ist ein typischer Mismatcher und verhält sich daher radikal anders als der Rest der Gesellschaft. Sein Sinn besteht darin, anders zu sein und dadurch für seine Mitmenschen Kontraste zu schaffen.
    Das ist auch ein Ziel, auch wenn es ihm in dieser Deutlichkeit nicht bewußt ist. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.