So gewinnen Sie mit der Intuition Ihres Chefs

Else Müllers früherer Chef war ein klarer Anhänger rationaler Entscheidungsmethoden, während ihr aktueller persönlicher Diktator immer wieder gerne von Intuition spricht. Unglücklicherweise darf Sie nicht alle Aspekte ihres Arbeitsbereichs selbst entscheiden.

Also erarbeitete sie in der Vergangenheit fleißig Entscheidungsvorlagen für ihren Chef. Der wollte allerdings immer auch gerne seine eigene Handschrift wieder erkennen. Daher waren seine Entscheidungen nicht immer optimal, um es einmal harmlos auszudrücken. 😮

Heute liefert Frau Müller das erste Mal eine Entscheidungsvorlage bei ihrem neuen (intuitiven) Chef ab.

“Sie haben wohl nichts zu tun”

“Sie haben wohl zu wenig zu tun”, stellt der Westentaschen-Fidél fest. “Das will ich alles gar nicht wissen. Sagen Sie mir einfach, welche Optionen Sie sehen und ich entscheide dann aus meiner persönlichen Intuition.”

“Wie wollen Sie das denn tun? Sie wissen doch dann gar nicht, worum es geht!” Der neue Chef ist Frau Müller langsam nicht mehr ganz geheuer.

Die Gnade des Nichtwissens

“Im Gegenteil, die neueste Gehirnforschung beweist, dass Nichtwissen zu besseren Entscheidungen führt”, belehrt Sie Fidél und hebt zur Untermauerung das wohl gerade erst gelesene Werk von einem Prof. Gigerenzer.

“Das glaub ich jetzt nicht” entfährt es der kompetenten Mitarbeiterin, während Sie vor ihrem inneren Auge den Mann schon in einer Gummizelle sitzen sieht.

“Doch, doch, das können Sie ruhig glauben. Aber machen Sie sich keine Sorgen, ich werde Sie und Ihre Kollegen auf ein Seminar schicken, wo sie das richtig lernen. Bis dahin müssen Sie sich eben auf mich verlassen”, schließt Fidél die Diskussion.

Unwissende Entscheider sind die besten

Als Entscheidungsalternativen zählte die gewitzte Mitarbeiterin dann drei Mal die gleiche, aus ihrer Sicht beste Option unter jeweils anderem Namen auf und Fidél hatte eine “starke Präferenz” für die erste Alternative. 😛

Das war dann durchaus im Sinne des Unternehmens und Frau Müller macht sich fortan keine Sorgen mehr. Gigerenzer hat recht, Unwissen führt tatsächlich zu den besseren Entscheidungen. 🙂

2 Kommentare
  1. Thomas H. Lemke
    Thomas H. Lemke says:

    Clever gelöst. Wäre der Chef schon bei Herrn Lietz gewesen, hätte er sicher gemerkt, daß ihm nur Scheinalternativen aufgetischt werden. – Oder?

  2. Kai-Jürgen Lietz
    Kai-Jürgen Lietz says:

    Nun, die Mitarbeiterin war es zumindest telefonisch. Wenn auch nicht, um mich zu konsultieren, sondern um mir zu erzählen, wie sie für gute Entscheidungen sorgt. Und da sage ich nur Chapeau! 🙂

    Bei dem Chef hätte ich vermutlich die Waffen gestreckt. Denn unter Spaß an der Arbeit vestehe ich nicht, mich vor lauter Lachen bald weinen zu müssen…

Kommentare sind deaktiviert.