Wir retten keinen Musterknaben

Die Finanzkrise bringt selbst sehr marktwirtschaftlich geprägte Regierungen zum Sündenfall. Der Westen hat inzwischen einen Billionenbetrag locker gemacht, in dem Versuch, die uns bekannte Welt zu erhalten. Werden wir damit das Ziel erreichen? Die Rezession ist nicht mehr aufzuhalten. Das viele Geld wird aber dazu beitragen, dass weniger Unternehmen die Tore schließen werden als es sonst der Fall wäre, mehr vermutlich aber auch nicht.

Angesichts der enormen Lasten, die wir für die nachfolgenden Generationen auftürmen, stellt sich die Frage, ob es das Wert ist. Denn die Welt, wie wir sie kennen, führt uns ohnehin in den Klimaabgrund. So zumindest sagt es eine Mehrheit der Wissenschaftler. Bisher war nie genug Geld da, um das Steuer herumzuwerfen und eine nachhaltig geprägte Wirtschaft zu schaffen.

Ich vermute, dass wir das Kommende ohnehin nicht aufhalten können. Daher werden wir die Veränderung mit den Staatsgeldern nur beschränkt steuern. Wäre es da nicht spannender das in die Wege zu leiten, was laut Wissenschaft ohnehin notwendig ist, um den Klimakollaps zu vermeiden?

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Networking « Wir retten keinen Musterknaben […]

Kommentare sind deaktiviert.